Dachformen

Alle wichtigen Infos rund um das Thema "Dachformen" findet ihr in unserem heutigen Blogbeitrag.

Zum Kontaktformular

Dachformen – welches Dach passt zu Ihnen?

Jede Dachform hat ihre eigene individuelle Charakteristik. Mit ihren architektonischen Merkmalen bestimmt sie das Erscheinungsbild eines Hauses maßgeblich mit. Neben den individuellen geschmacklichen Präferenzen, gibt es andere Alternativen, die für oder gegen bestimmte Dachformen sprechen. Der Dachdecker Mönchengladbach, stellt hier die gängigsten Dachformen vor.

 

Das Satteldach

Das Satteldach gehört zu den witterungsfestesten Dachformen und muss im Vergleich zu den Dachformen wie dem Flachdach nur selten vom Dachdeckermeister gewartet werden. Beim Satteldach handelt es sich um schräge Dachflächen, die einander zugeneigt sind und an ihren oberen Kanten aufeinandertreffen.

Vorteile:

 

Das Pultdach

Das Pultdach ist eine Dachform mit einer geneigten Dachfläche. Durch seine simple Form verursacht es weniger Kosten bei Dachdeckerarbeiten durch den Dachdecker Mönchengladbach als komplexere Dachformen. Es ist somit einfacher zu bauen und ist verhältnismäßig günstiger als andere Dachformen. Das Pultdach steht häufig in Verbindung mit energieeffizienten Bauen und ist ein wahrer Eye-Catcher.

Vorteile:

 

Das Flachdach

Das Flachdach ist schräger als die meisten denken: Gemäß DIN 18531 empfiehlt sich eine Mindestneigung von 1,1 Grad und als Höchstwert gilt ein Neigungswinkel von 25 Grad. Die Neigung ist extrem wichtig, damit Regenwasser besser abfließen kann. Das Flachdach findet man häufig in Verbindung mit dem Bauhausstil oder Bungalow.

Vorteile:

 

Das Zeltdach

Beim Zeltdach laufen in der Regel vier symmetrische Dachflächen aufeinander, bis sie sich oben am Firstpunkt treffen. Der Wohnraum ist in der Regel, anders als bei anderen Dachformen, komplett vom Dachinnenraum getrennt. Dies sorgt für eine sehr gute Isolierung für den Dachdecker Mönchengladbach. Das Zeltdach zählt nicht gerade zu den günstigen Varianten und findet man häufig in Verbindung bei modernen Stadtvillen.

Vorteile:

 

Das Walmdach

Das Walmdach sticht nicht nur optisch hervor, es verleiht dem Haus zugleich einen nostalgischen Charme und bietet optimalen Schutz vor allen Witterungseinflüssen. Mit seinen vier geneigten Flächen ist es besonders stabil und leicht zu pflegen. Traditionell wird das Walmdach vom Dachdecker Mönchengladbach häufig bei Fachwerkhäusern oder Gebäuden, die viel Holz an den Außenseiten haben, verwendet.

Vorteile: